Termine

   

Body fit

   

Sponsoren

   

Nachschau auf die erste Halbserie

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details

Vorrunde Saison 2021 – 22

 

Die Hinrunde war auch in diesem Jahr wieder durch die Corona-Pandemie gekennzeichnet. Es mussten verschiedene behördliche Auflagen beachtet werden. Trotzdem oder gerade deswegen konnte eine Halbserie erstmals seit zwei Jahren wieder komplett gespielt werden. Wir nahmen mit einer Damen- und vier Herrenmannschaften am Meisterschaftsspielbetrieb teil.

1. Damen: Eine äußerst erfolgreiche Saison spielten Nina Straten, Kathrin Barth, Susanne Fiedler, Shirley Feldbaum und Pia Kuemmel in der Damen Bezirksklasse. Mit dem 3. Platz hatte man zu Beginn der Vorrunde vielleicht geliebäugelt, aber niemals gerechnet. Diese gute Platzierung gelang

auch ohne Kathrin Gericke, Melanie Peter, Tanja Straten und Natalie Dickmann. Verfolgt werden die Damen vom punktgleichen TTC Union Düsseldorf, gegen den man sich 5 : 5 trennte. Erfolgreichste Spielerinnen waren Kathrin Barth mit 17 : 3 Siegen und Nina Straten 10 : 4. Im Doppel konnten die Beiden mit 4 : 1 überzeugen. Kathrin war es auch, die in der Rangliste der Gruppe mit einem Bilanzwert von 8.425 den zweiten Platz belegte.

1. Herren: Unverhofft finden sich Benjamin Tullmin, Markus Wilden, Hendrik Messer, Pascal Lukas, Ingo Lepers und Jörg Föhrweißer auf dem letzten Tabellenplatz in der Bezirksliga Gruppe 3 wieder. Mit nur einem Punkt Rückstand auf den Vorletzten und zwei Punkten auf den Tabellenachten ist man aber nicht abgeschlagen. Thomas Kuemmel, Thomas Jozefow, Marvin Krakau, Andre Mombers und Luis Jansen ergänzten die Mannschaft, wenn Not am Mann war. Vier Spieler weisen eine positive Bilanz auf: Benjamin 9 : 8, Markus 6 : 5, Hendrik 9 : 6 und Ingo 5 : 2. An den Doppeln kann man noch arbeiten, denn lediglich Markus / Ingo blieben in drei Einsätzen auch ungeschlagen.

2. Herren: In der Kreisliga Gruppe 2 hat unsere Reserve einen schweren Stand. Aktuell liegt man als 9. auf dem vorletzten Tabellenplatz. Bis Platz sechs sind es nur zwei Punkte. Thommy Kuemmel, Carsten Riechert, Tim Ketelaers, Deniz Nazirogullari, und Mirco Scheffler wollen alles dafür tun, noch den einen oder anderen Platz nach oben zu klettern. Von den insgesamt 12 „Ersatzspielern“ kamen Thomas Jozefow, Duy Le, Gregor Pendzich und Sebastian Ganser auf mindestens drei Einsätze. Als bester Stammspieler erwies sich Thommy mit 6 : 2 Siegen. „Ersatzmann“ Thomas kam auf 9 : 3 Spiele. Insgesamt kamen 18 Doppelpaarungen zum Einsatz, von denen sich aber keines empfehlen konnte.

3. Herren: Auf dem vierten Platz überwintern Sebastian Ganser, Thomas Jozefow, Reiner Kolling, Duy Le, Christian Celler und Stephan Heitzer in der 1. Kreisklasse Gr. A2. Sie sind punktgleich mit dem VfL Rheinhausen II, der aber ein besseres Spielverhältnis hat. Von den acht Ergänzungsspielern kamen Oliver koch und Claus Küchen auf die meisten Einsätze. Oliver 7 : 1 und Claus 6 : 2 erspielten auch die meisten Einzelsiege. Von den 13 eingesetzten Doppeln konnte sich keines für die Rückrunde empfehlen.

4. Herren: Den 9. Tabellenplatz bekleiden Stefan Nalevanko, Frank Felberg, Edgar Jungblut, Sascha Krakau, Thomas Bröxkes, Günter Straten und Heinz Aandekerk in der 2. Kreisklasse Gr. A1. Außerdem kamen Andre Mombers, Oliver Koch, Claus Küchen, Luis Jansen, Kurt Gilgen und Fran Mikulcic vereinzelt zum Einsatz. Ein Platz vor ihnen liegt punktgleich unser Namensvetter TTC BW Krefeld. Mit 39 gemeldeten Spieler*innen stellt man in dieser Klasseeinen Rekord auf. Positive Bilanzen spielten Stefan (9 : 8) und Thomas (5 : 4). Das Doppel Stefan / Sascha kam bei neun Meisterschaftsspielen auf eine Bilanz von 7 : 4.

Joomla Plugin
   
© 2022 - SC Blau-Weiß Mülhausen 1970 e.V.