Hygiene- & Verhaltensregeln Meisterschaftsspiele

   

Hygiene- & Verhaltensregeln Training

   

BW-Radtouren mit der 5. Mannschaft

Bewertung:  / 6
SchwachSuper 
Details

 

Mit den TTRF der 5. Mannschaft in den Ferien unterwegs

Es ist schon eine kleine Tradition, denn bereits zum 6. Mal boten die TTRF (TTT-Rad-Freunde) der 5. Mannschaft in den großen Schulferien, also der Tischtennis

freien Zeit, Radtouren an. Immer dienstags, am obligatorischen Trainingstag, geht es zu einem ausgesuchten Ziel, wo man sich stärkt, den Flüssigkeitshaushalt

wieder auffrischt und (nicht nur) über Tischtennis erzählt. Für Zwischendurch hat der eine oder andere natürlich auch immer eine Stärkung dabei. In diesem

Jahr gab es sechs Termine mit unterschiedlichen Zielen.

 

30.06.2020 – Ziel: „Birkenhof“               Strecke: 25 km

Teilnehmer: 11, Werner K., Günter St., Kurt G., Hans-Gerd K., Toni R., Horst Th., Wolfgang Z., Michael G. und Heinz A., Meggy und Erhard kamen mit dem Auto

 

Abfahrt:         14.00 h ab Parkplatz „Am Bahnhof“

Zurück:          19.00 h

 

Am 30.06.2020 starteten die TT-Radfreunde zur ersten Tour in diesem Jahr. Corona kann uns nichts anhaben. Auf Hin- und Rückfahrt gab es einen „Kurzen“ von Heinz . Ab Dimi ging es um 14.00 h los – durch die Grasheide – Wankumer Heide ging es zum Birkenhof. 11 Teilnehmer, soviel wie noch nie, kehrten

hier ein. Ein Tisch war reserviert, der Wettergott spielte noch mit. Es war Schnitzeltag. Bei leckerem Essen mit kühlen Getränken ließ es sich gut aushalten. Zumal es von den Jubilaren Wolfgang (Silberhochzeit), Horst (Goldhochzeit) und Werner (Silberhochzeit) eine Runde gab. Hauptgesprächsthema war natürlich Tischtennis. Von wahren Begebenheiten bis zum Märchen wurde aktiv geplaudert. Bei der Rückfahrt um 18.00 h fielen dann einige Tropfen, aber das störte niemand. Alle versicherten, nächste Woche bin ich wieder dabei.

 

07.07.2020 – Ziel: „de Wittsee“             Strecke: 24 km

 

Teilnehmer: 8, Wolfgang Z., Kurt G., Hans-Gerd K., Michael G. und Heinz A., Toni, Meggy und Erhard kamen mit dem Auto

 

Abfahrt:         14.00 h ab Parkplatz „Am Bahnhof“

Zurück:          18.00 h     

 

Die zweite Tour der TTRF in 2020 fand wieder trotz Corona statt. Über die alte Bahntrasse ging es zum de Wittsee. Punkt 14.00 h wurde gestartet. Für uns war ein Tisch reserviert. Bei kühlen Getränken und schmackhaftem Essen verging die Plauderstunde sehr Tischtennis bezogen. Gegen 18.00 h waren wir wieder trocken in Mülhausen. Alles ist gut gelaufen!

 

14.07.2020 – Ziel: „Holtheyder Hof“ bei Meggy und Erhard         Strecke: 27 km

 

Teilnehmer:  9, Wolfgang Z., Kurt G., Werner K., Hans-Gerd K., Michael G. und Heinz A., Horst kam mit dem Auto. Die Gastgeber Meggy und Erhard S. komplettierten die Runde                        

Abfahrt:         14.00 h

Zurück:          19.15 h

 

Die dritte Tour sollte nach Straelen auf den Markt zum Franzuesenhoeck gehen. Da machte Erhard aber seinen Einspruch geltend. Es wurde bei Meggy und Erhard eingekehrt. Leider spielte der Wettergott nicht mit. So waren wir froh, bei Samans Einkehr zu halten. Süffige Getränke, diverse Schnäpse, dazu leckeren selbstgemachten Kartoffelsalat, Gurken und Zwiebel, heiße Würstchen, Majo und Ketchup bis zum Abwinken. Zum Dessert gab es Salzgebäck. Wieder waren die alten Recken on Tour. Auf der Rückreise hatte der Wettergott ein Einsehen  mit den Radlern und wir landeten nach einem gemütlichen Nachmittag gesund und ohne Kamalitäten gegen 19.00 h in Mülhausen.

 

21.07.2020 – Ziel: „Pannekookehuus“, An derDorenburg                   Strecke: 19 km

 

Teilnehmer: 9, Kurt G., Hans-Gerd K., Reiner K., Günter St., Michael G. und Heinz A., Toni, Meggy und Erhard kamen mit dem Auto

 

Abfahrt: 14.00 h

Zurück: 18.30 h

Die vierte Tour der TTRF war eine Fahrt rund um Grefrath. Startpunkt wie immer 14.00 h ab Dimi, diesmal Richtung Flugplatz, über Floethütte nach Hagenbroich, über den Mühlenheuweg auf den Zerresweg. Dann Richtung Vinkrath zum Pannekookehuus. Hier war ein schattiger Tisch für die BW-Fahrer reserviert. Toni R., sowie Erhard S. und Meggy waren mit dem Auto. Die Radfahrer Hans-Gerd K., Kurt G., Günter St., Reiner K., Michael G. und Heinz A. trafen pünktlich ein. Bei kühlen Getränken und Pannekook oder Schnibbelskook bis zum Abwinken verging die Zeit im Handumdrehen. Alte und neue Tischtennis-Zeiten machten die Runde. Gegen 17.30 h ging es wieder Richtung Heimat. Alles gut verlaufen.

 

28.07.2020 – Ziel: Notre’s, Inselschlösschen am Hariksee             Strecke: 48 km

Teilnehmer: 10, Meggy und Erhard S., Kurt G., Werner K., Reiner K., Günter St., Michael G. und Heinz A., Toni R. und Hans-Gerd  K. kamen mit dem Auto

Abfahrt: 14.00 h   

Zurück: 19.45 h

Die fünfte Tour der TTRF führte zum Hariksee. Der Tisch war bestellt, musste nur noch der Wettergott mitspielen. Das war die weiteste Tour in 2020. Ein Kuriosum am Rande: Meggy fand ein Flugzeug, das musste natürlich für die Enkelkinder mitgenommen werden. Tragflächen und Höhenruder in die Satteltaschen, der Rumpf kam auf den Heckständer. Zwischendurch gab es den obligatorischen Schnaps. Am Hariksee wurden wir gut bewirtet. Es gab belegte Waffeln, Salate, Schnitzel und Gyrosteller. Reibungslos erreichten wir nach 48 km wieder die Heimat.

 

 

04.08.2020 – Ziel: „Fitscheshof“ über Niersfähre                                        Strecke: 25 km

Teilnehmer: 8, Günter St., Erhard S., Kurt G., Reiner K., Hans-Gerd K. und Heinz A., Toni und Horst kamen mit dem Auto

Abfahrt: 14.00 h      

Zurück: 18.30 h

Die sechste Tour der TTRF war zum Waldgasthaus Galgenvenn im Grenzwald Kaldenkirchen geplant. Hier war leider Ruhetag. So entschied man sich, nach Wachtendonk zur Ein-Mann-Fähre zu radeln. Rast wurde auf dem Fitscheshof beim Schnitzelessen gemacht.. 25 km lang war die Tour. Ein Highlight war für viele die 1-Mann-Fähre, die wir zum Übersetzen brauchten. Für die meisten Teilnehmer eine Neuheit im 21. Jahrhundert. Durch die Wankumer Heide ging es schön durch Wald und Flur zum Fitscheshof. Hier stand der bestellte Tisch leider nicht im Schatten. Dafür gab es aber gut gekühlte Getränke, Riesenschnitzel, Schwarzwälder Torte oder Salatteller, alles sehr schmackhaft. Es war wieder eine tolle Tour mit großen „Sehenswürdigkeiten“.

 

11.08.2020 – Ziel: „Sternfahrt“

Es war alles geplant und vorbereitet, aber die Hitze erklomm jeden Tag neue Höchststände (bis zu 38 Grad im Schatten), sodass die Fahrt deswegen nicht angetreten wurde. Das war neu. Eine Absage wegen Hitze gab es noch nicht, wohl aber eine Verschiebung  wegen schlechtem Wetter. Vielleicht wird die Sternfahrt ja noch nachgeholt.

Joomla Plugin
   

Sponsoren  

   

Termine  

   
© 2020 - SC Blau Weiss Mülhausen 1970 e.V.