Ausblick auf die Saison 2020/21

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details

 

Erste Einschätzungen zur neuen Saison

Mit insgesamt 12 Mannschaften (zwei Damen-, fünf Herren, einer Senioren ü40- und vier Jugendmannschaften) gehen wir in die neue Spielzeit. Die 2. Damenmannschaft und die 3. Herrenmannschaft eröffnen für uns die neue Saison bereits am Freitag, 28. August. Die übrigen Mannschaften folgen dann am Wochenende. Unsere Bezirksligaherren haben es im Heimspiel mit dem VfL Borussia Mönchengladbach zu tun, die ähnlich stark aufgestellt sind wie wir. Es wird also direkt ein spannender 1. Spieltag.

Für einige unserer Mannschaften wird es bestimmt sehr eng, denn uns sollte bewusst sein, dass Mittelfeldplätze demnächst nicht mehr zum Klassenerhalt reichen werden. Dies ist der Strukturreform des WTTV geschuldet, die in der Vorbereitung ist.

Hier die Einschätzungen der Mannschaftsführer/innen.

1. Damen: Die Saison wird wieder mit Gelassenheit und Spaß angegangen. Die Gruppe ist etwas stärker als die letzten Jahre, aber wir sind positiv, dass wir auch jetzt gut mithalten können. Wenn nicht,

freuen wir uns trotzdem auf ein Sektchen und darauf, die Jugendlichen vermehrt mit einzubeziehen.

2. Damen: Nach der unerwartet erfolgreichen letzten Saison hoffen Susanne Fiedler, Melanie Peter, Tanja Straten und Natalie Dickmann wieder gut in der Bezirksklasse mithalten zu können und möglichst weit über den Abstiegsplätzen zu stehen. Dies wird sicher nicht ganz einfach, da gleich mehrere unbekannte Damenmannschaften in der Gruppe gelandet sind, die auf dem Papier stärker wirken. Trotzdem gehen alle motiviert und optimistisch in die neue Saison. Der neue Heimspieltag am Samstagabend soll zudem mehr gesellige Stunden in die Mannschaft bringen.

1. Herren: Leider wird Stammkraft und Topspieler Markus Wilden etwas kürzer treten, verstecken braucht man sich als Aufsteiger dennoch nicht.

In der kommenden Spielzeit wird man in der Bezirksliga auf einen alten Bekannten zurückgreifen können. Hendrik Messer kehrt als junger erwachsener Mann zu uns zurück und kann nun neben seinen Stärken auch bereits Erfahrungen aus der Spielklasse mitbringen.

Ein konkretes Saisonziel wurde nicht ausgegeben. Aber mit dem Abstieg sollte man eigentlich nix zu tun haben, dass man mit einem Platz im gesicherten Mittelfeld planen sollte.

Vom Papier her gibt es zwei, drei wirklich starke Mannschaften, aber da muss man erst sehen, mit welchen Aufstellungen diese dann wirklich an die Tische gehen.

Die Mannschaft wird aufgestellt sein mit:

Benni, Markus, Hendrik, Ingo, Passi und mir (Thommy), wobei auch Tim und Robert mal so grob für die Erste eingeplant sind.

Zudem hoffen wir, dass ein wenig Normalität in unseren Sport zurückkehrt, damit man auch mit Zuschauern und Gegner nach dem Spiel fachsimpeln und das ein oder andere Bierchen vernichten kann.  

2. Herren: Unsere 2. Mannschaft wird sich zur neuen Saison, wohl gestärkt und wohl genährt, aus der Corona Pause zurückmelden. Nachdem wir letztes Jahr geplant hatten, in der zweiten Saisonhälfte durchzustarten… Sind wir einstimmig der Auffassung, nun von Beginn an Gas zu geben =) 

Gerne würden wir mit Jörg, Carsten, Duy, Andreas, Mirko, Reiner(unser Joker) und Deniz, ganz Oben mitspielen… werden uns aber auch mit einem guten mittleren Platz zufrieden geben… 

Selten habe ich eine solch‘ motivierte Mannschaft gesehen, die Vorbereitungen laufen…das Bier steht kalt… von daher, kann es für uns gar nicht früh genug losgehen =) 

Wir freuen uns euch alle bald wiederzusehen. 

3. Herren: Nach den starken Leistungen in der vergangenen Saison und einem 5. Platz in der 1. Kreisklasse, haben wir die Möglichkeit zum Aufstieg in die Kreisliga bekommen. Da war es für uns selbstverständlich, dass wir uns dieser sportlichen Herausforderung stellen wollen. Der Großteil der Mannschaft bleibt mit Gregor, Thomas, Christian, Stephan, Kathrin, Oliver, Claus und Gereon bestehen. Duy und Marvin haben sich mit Ihren starken Bilanzen für die 2. Herren in der Bezirksklasse empfohlen. Aus diesem Grund rücke ich (Andre) aus der 4. Herren auf.  Als Aufsteiger ist es unser Ziel den direkten Abstieg zu vermeiden und um jeden Punkt zu kämpfen. Hierfür konnten wir uns schon bei einem Mannschaftsabend einschwören und es war schnell klar, dass wir uns alle auf die kommende Saison freuen. 

4. Herren: Das Junge Gesicht der 4. Herren wird noch einmal verjüngt! Mit Stefan Nalevanko, Sascha Krakau, Kevin Peters und Edon Memeti bleiben 4 Stammspieler in der Mannschaft. Dazu kommen mit Ben Kadagies und Vincent Tschöp zwei Jungs aus der Jugend, die ihr erstes Herrenjahr vor der Brust haben. Außerdem können wir auf die Unterstützung aus der Jugend zurückgreifen. Hier sollen vermehrt Luis Jansen, Philip Hamacher und Fran Mikulcic zum Einsatz kommen. Zum guten Schluss möchte ich natürlich auch ein paar Einsätze bekommen. 

Unser Ziel für die kommende Saison ist daher zunächst mal Spaß haben und einen guten Mannschaftsgeist entwickeln. Natürlich wollen wir uns auch sportlich weiterentwickeln. Nach Platz 9 in der Vorsaison sollte es dieses Jahr etwas besser laufen und wir peilen die Top 6 der Tabelle an. Das wird allerdings eine schwere Aufgabe, da wir uns in einer sehr ausgeglichenen Liga befinden. 

Wir haben außerdem noch unsere 5. Herren zum vereinsinternen Duell in unserer Klasse. Hier möchten wir uns gerne behaupten und am Ende der Saison vor den Vereinskameraden liegen. Am schönsten wäre natürlich wenn wir mit zwei Siegen dazu selber viel beitragen könnten ;-) 

5. Herren: In der abgelaufenen Saison hatten wir einen durchwachsenen Start in den ersten Spielen der Hinserie, der durch viele gleichzeitige Ausfälle wegen Verletzungen zustande kam (Platz 6 nach Ende der Hinserie).  Wir konnten uns in der Rückserie aber durch eine geschlossene Mannschaftsleistung extrem steigern und fanden uns im März bei nur einer Niederlage in der gesamten Rückserie auf Platz 3 wieder, der zur Aufstiegsrelegation berechtigte. Die besten Bilanzen über die gesamte Saison hatten  Edgar Jungblut mit 15:2 und Thomas Bröxkes mit 14:9 In den Doppeln stachen Jansen/Jungblut mit 6:0 hervor, gefolgt von Samans/Kresken mit 6:3. Durch den Saisonabbruch im März bekamen wir eine Wildcard und sind direkt sportlich, ohne in die Relegation zu müssen, aufgestiegen. Zur Belohnung wurde ein eigen entwickeltes Aufstiegstrikot gesponsert, das immer an die tolle Leistung erinnern soll. 

Durch den tollen Erfolg war es auch möglich Frank Felberg wieder zu reaktivieren, der uns in der neuen Saison verstärken wird.  

Senioren ü40: Die Senioren Liga wird für uns sehr spannend und wir freuen uns schon darauf. Also für meine Mannschaft heißt das Saisonziel, die Bezirksklasse halten, schon das wird sehr schwer. Nachdem wir letzte Saison selten in der Stammbesetzung angetreten sind, hat es trotzdem bis nach oben gereicht. Das macht Hoffnung. In dieser Saison werden die Nr. 1 und 2. selten spielen können, das macht uns doch Sorgen, ob wir hier bestehen. Traum wäre für uns eine positive Bilanz.

 

 

Joomla Plugin
   

Sponsoren  

   

Termine  

   
© 2020 - SC Blau Weiss Mülhausen 1970 e.V.