1. Jugend, Relegation zur Bezirksklasse

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details
Kategorie: Verschiedenes
Veröffentlicht am Sonntag, 05. Mai 2019 16:15
Geschrieben von Michael
Zugriffe: 649

 

Jungenmannschaft muss in die zweite Runde

Als Tabellenzweiter hat unsere 1. Jungenmannschaft die Möglichkeit, über eine Aufstiegsrunde, in die Bezirksklasse aufzusteigen. Am 4. Mai trafen sich beim Ausrichter Anrath, die Mannschaften vom TTG Unterfeldhaus-Millrath, Anrather TK II und Blau-Weiß Mülhausen. Dabei waren unsere Gegner in beiden Spielen als Favorit anzusehen, da sie bereits in der Bezirksklasse spielten und jeweils den 8. bzw. 7. Platz belegten. In dieser Dreiergruppe qualifizierten sich die beiden Tabellenersten direkt für die Bezirksklasse, während der Dritte in einer weiteren Runde am 25. Mai noch eine weitere vorsorgliche Runde ausspielen muss.

Im ersten Spiel ging es gegen Anrath II. Beide Doppel hatten

eine Siegchance, standen am Ende aber mit leeren Händen da. Gegen die Spitzenspielerin der Anrather hielt Marvin Krakau lange gut mit und erzwang den Entscheidungssatz. Hier musste er aber bei 6 : 11 gratulieren. Am Nachbartisch holte Gereon Geuchen in drei Sätzen den ersten Punkt für seine Farben. Im unteren Paarkreuz gingen beide Spiele verloren und auch Gereon Geuchen verlor im Spitzenspiel zum 1 : 6. In seinem zweiten Einzel gelang Marvin Krakau ein klarer Dreisatz Erfolg zum 2 : 6. Dann machte Anrath den Sack zum 8 : 2 zu.

Im zweiten Spiel ging traf man sich mit Unterfeldhaus-Millrath. In den Doppeln trennte man sich 1 : 1. Hier konnten Marvin Krakau / Rene Baumann in drei Sätzen gewinnen. Beide Spitzenspiele wurden anschließend in vier Sätzen verloren, aber Vincent Tschöp und Rene Baumann hielten die Partie mit ihren Siegen zum 3 : 3 Zwischenstad offen. Jetzt musste im oberen Paarkreuz ein Sieg her, wenn man das Spiel gewinnen wollte. Trotz guter Leistungen waren die Gegner zu stark und es stand 3 : 5. Dadurch wurden die Chancen auf einen direkten Aufstieg minimal. Jetzt konnten Vincent Tschöp und Rene Baumann noch ein Unentschieden retten. Beide Spiele gingen in den Entscheidungssatz. Während Rene punktete, war dies Vincent nicht vergönnt. So endete die Partie 4 : 6 und man muss am 25. Mai die letzte Chance nutzen.

Joomla Plugin