Termine

   

Body fit

   

Sponsoren

   

6. Spieltag Saison 2021/22

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details

 

Durchwachsenes Wochenende für Blau-Weiß

 

Jetzt wurde der Spielplan noch einmal verkleinert, denn mit GSV Moers und FC Rumelen-Kaldenhausen zogen sich zwei weitere Mannschaften vom Spielbetrieb zurück. Auf Bezirksebene waren unsere Damen und Herren spielfrei. Während es in den Nachholspielen am Dienstag gut lief, standen die beiden Spiele am Freitag und Samstag unter keinem guten Stern. Der Nachwuchs schlug sich hervorragend. Von acht möglichen Punkten wurde sechs gewonnen.

Die Ergebnisse:

1. Damen                                                                 spielfrei

1. Herren                                                                  spielfrei

TTF Falken Rheinkamp IV – 2. Herren                   9 : 0

3. Herren – TV Vennikel II                                       9 : 3    Nachholspiel

3. Herren – TTC Straelen/Wachtendonk II              1 : 9

FC Rumeln-Kaldenhausen – 4. Herren                   7 : 9    Nachholspiel

KTSV Preussen Krefeld – 1. Jugend                      0 : 10

2. Jugend – TSV Nieukerk                                      5 : 5

 

 

2. Herren: Kurzen Prozess machten die Tabellenführermit unserer Reserve. Dabei fing das Spiel vielversprechend an, denn im Anfangsdoppel konnte Mirco Scheffler / Duy Le den ersten Satz mit 11 : 7 gewinnen. Das sollte aber das Einzige erfreuliche Ergebnis an diesem Abend bleiben. Mirco Scheffler, Duy Le, Christian Celler, Stefan Nalevanko, Luis Jansen und Fran Mikulcic kamen in den Einzeln nicht andeutungsweise in die Nähe eines weiteren Satzgewinns, geschweige eines Spielgewinns. So musste man nach der Rekordzeit von 75 Minuten Spielzeit mit der Höchststrafe wieder heimfahren.

3. Herren: Spieler des Tages – Oliver Koch. Einen guten Start erwischte die dritte Vertretung nach der Herbstpause. Die Doppel Sebastian Ganser / Thomas Jozefow und Oliver Koch / Fran Mikulcic brachten ihre Farben 2 : 0 in Front. Das dritte Doppel, Claus Küchen / Luis Jansen, verlor im Entscheidungssatz 10 : 12, dabei wurde auch der erste Satz mit 10 : 12 verloren. In den Einzeln wurden alle Spiele in drei oder vier Sätzen entschieden. Hier verloren Sebastian Ganser und Thomas Jozefow jeweils gegen den Spitzenspieler aus Vennikel, während sie in ihrem zweiten Spiel siegreich vom Tisch gingen. Erfolgreich spielten auch Claus Küchen, Luis Jansen  und Fran Mikulcic. Oliver Koch konnte bei zwei Einsätzen auch zwei Siege einfahren.

3. Herren: Vier Tage nach dem Sieg gegen Vennikel zog man sich eine deutliche Niederlage gegen Straelen zu. In der Aufstellung Sebastian Ganser, Claus Küchen, Stefan Nalevanko, Luis Jansen, Ben Kadagies und Fran Mikulic hatte man gegen die noch verlustpunktfreien Gäste keine Chance. Für den Ehrenpunkt sorgte das Doppel Stefan / Ben. Durch den Rückzug der dritten Mannschaft vom GSV Moers spielen nur noch sieben Mannschaften um Sieg und Abstieg.

4. Herren: Spieler des Tages -  Alle. Erfolgreich und hochspannend verlief das Spiel in Rumeln. Alle Spieler waren am Erfolg beteiligt. Die Doppel brachten die Mannschaft in die Erfolgsspur. Hier siegten Frank Felberg / Edgar Jungblut und Stefan Nalevanko / Sascha Krakau. Thomas Bröxkes / Günter Straten fehlten ein Quäntchen Glück, als sie im fünften Satz mit 15 : 17 das Nachsehen hatten. In den Einzeln konnte sich keine Mannschaft absetzen, denn in jedem Paarkreuz wurden sich die Punkte geteilt. So stand es durch die Erfolge von Stefan, Frank, Edgar, Sascha, Thomas und Günter vor dem Schlussdoppel 8 : 7. Hier legten Stefan / Sascha einen beruhigenden Start hin und gingen klar mit 2 : 0 in den Sätzen in Führung. Der dritte Satz stand dann auf des Messers Schneide. Am Ende behielten sie mit 13 : 11 die Oberhand und sicherten der Mannschaft Sieg und Punkte. Vier Tage nach dem Spiel zog der FC Rumeln-Kaldenhausen seine Mannschaft vom Spielbetrieb zurück.

1. Jugend: Kantersieg für den Nachwuchs. Beim klaren Erfolg quittierten Luis Jansen, Rene Baumann, Philip Hamacher und Fran Mikulcic nur sechs Sätze. Mit 12 : 4 Punkten setzte man sich in der oberen Hälfte der Tabelle fest und hat auch Chancen auf die Tabellenführung, denn im nächsten Spiel geht es gegen den Tabellenführer. Da will man sich auf Augenhöhe gegenüber stehen.

2. Jugend: In der Aufstellung Robert Wagner, Simon Thiem und Nachwuchstalent Henry Vogt rettete man ein Unentschieden. Neben dem Doppel gewannen auch Robert und Simon jeweils zwei Spiele. Henry konnte direkt bei seinem ersten Einsatz zwei Sätze gewinnen. Damit bleibt die Mannschaft zwar sieglos, belegt aber vor Königshof den vierten Platz. In vierzehn Tagen geht man voll Zuversicht gegen das Schlusslicht ins Spiel.

Joomla Plugin
   
© 2022 - SC Blau-Weiß Mülhausen 1970 e.V.