3. Spieltag Saison 2021 / 22

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 
Details
Kategorie: Allgemeine Spielberichte
Veröffentlicht am Sonntag, 26. September 2021 19:51
Geschrieben von Michael
Zugriffe: 1082

Erfolgreiches WE für BW

 

Nach dem Unentschieden der Damen, die bereits freitags spielten, folgte am Samstag ein klarer Erfolg der 1. Herren gegen den Hülser SV. Die 1. Jugend, die erst jetzt ins Gechehen eingriff, siegte ebenfalls. Die Reserve erkämpfte sich ein Remis in St. Hubert, während die 3. Vertretung spielfrei hatte und das Spiel der 4. Mannschaft verlegt wurde.

 

Die Ergebnisse:

 

TTC Union Düsseldorf – 1. Damen                5 : 5

1. Herren – Hülser SV                                    9 : 2

TTV St. Hubert – 2. Herren                            8 : 8

3. Herren                                                        spielfrei

4. Herren                                                        verlegt

1. Jugend – VfL BR Forstwald III                   7 : 3

 

1. Damen: Spielerin des Tages: Kathrin Barth. In der Aufstellung Kathrin Barth, Susanne Fiedler und Pia Kuemmel ging es in die Landeshauptstadt. Das Eröffnungsdoppel wurde leider knapp im fünften Satz verloren. Auch danach lief es noch nicht rund, denn man lag schnell 0 : 3 zurück. Anschließend konnten

Kathrin Barth, Susanne Fiedler und erneut Kathrin den Ausgleich herstellen. Dem 3 : 4 folgte der erneute Ausgleich durch Susanne und nach dem 4 : 5 machte Kathrin die Punkteteilung perfekt. Damit belegt man aktuell den vierten Tabellenplatz, der natürlich noch nicht aussagekräftig ist.

 

1. Herren: Benjamin Tullmin und Markus Wilden sind die Garanten für den klaren Sieg.. Drei Doppelerfolge durch Hendrik Messer / Pascal Lukas, Benjamin Tullmin / Marvin Krakau und Markus Wilden / Ingo Lepers brachten die Mannschaft jeweils in vier Sätzen auf die Siegerstraße. Schnell bauten Benjamin Tullmin, Markus Wilden und Hendrik Messer diese Führung auf 6 : 0 aus. Nach zwei Niederlagen durch Pascal Lukas und Marvin Krakau erhöhte Ingo Lepers zur 7 : 2 Halbzeitführung. Im zweiten Durchgang ließen Benjamin und Markus mit ihren beiden Siegen keinen Zweifel am klaren Erfolg aufkommen. Dies war die erste Niederlage für den Tabellenzweiten Hüls. Erwähnenswert ist noch, dass kein Spiel in den Entscheidungssatz ging.

 

Gefühlte Niederlage - trotz Punktgewinn. Die Erfolgsgaranten waren Thommy Kuemmel und Duy Le.

2. Herrenmannschaft zu Gast in St.Hubert (von Thommy Kuemmel)

Dass es ein knappes Spiel werden könnte, war anhand der Ergebnisse der ersten Spiele zu erwarten. Während die Gäste überraschend den Hülsern ein 9:7 abverlangen konnten, holten die Blau-Weißen am letzten Wochenende gegen diese Hülser ein 8:8.

Mülhausen mit veränderter Mannschaft, erwischte einen guten Start in die Partie. Während das Doppel 2 (Kuemmel/Ganser) ungefährdet ihr Doppel gewinnen konnte, taten sich Jozefow/Le mit einem knappen 5-Satz Erfolg deutlich schwerer. Lediglich Scheffler/Celler mussten ihren Gegnern gratulieren, so dass man 2:1 in Front lag. Während Scheffler gegen Weiß kein Mittel fand, konnte Kuemmel seinen ersten Saisonsieg verbuchen. Im mittleren Paarkreuz gingen dann die Spiele von Jozefow und Ganser verloren.

Somit dann der erste Rückstand (3:4). Jetzt folgten zwei Spiele mit einem unglaublichen Ende für die Mülhausener. In ausgeglichenen Spielen lagen die Blau-Weißen Le und Celler dann am Ende bereits hoch zurück, konnten aber je 6 und 5 Matchbälle abwehren und die Spiele dann noch für sich entscheiden. Nichts für schwache Nerven!

5:4 die Führung zur „Halbzeit“

Oben konnte Kuemmel dann den Vorsprung ausbauen, während Scheffler leider glücklos blieb und seinem Gegenüber gratulieren musste (6:5).

Ganser mit ordentlichem Spiel gegen Hinckers, am Ende aber nicht nah genug dran an einem Sieg. Dann der nächste Krimi. Jozefow mit einem Auf und Ab. Das zog sich durch die ganze Partie. Im 5. Satz lag er schon 6:10 hinten, konnte aber auch hier noch den Punkt für die Mülhausener holen 12:10!! Le machte mit Laurenzen kurzen Prozess und brachte die Blau-Weißen hier mit 8:6 auf die Siegerstraße.

Doch weder Celler (gegen Kursawa) noch das Schlussdoppel Jozefow/Le konnte das Ding über die Ziellinie fahren.

Somit hieß es am Ende um 22:30 Uhr - 8:8.

Trotz der gefühlten Niederlage kann man mit dem Ergebnis zufrieden sein. Wenn man auf das Satzverhältnis (35:27 für St.Hubert) blickt, wird deutlich, dass man bei den acht Gegenpunkten nur drei Sätze gewinnen konnte. zudem gab es ja noch die drei „geklauten“ Spiele, wo die Mülhausener diverse Matchbälle abgewehrt und die Spiele noch für sich entschieden haben.

Wo man nun so steht in der Liga, lässt sich noch nicht richtig einordnen. Gegen die Mannen aus Rheinhausen war nix drin, aber gegen Hüls und St.Hubert waren es zwei gute Leistungen, an die man nun in den nächsten Wochen anknüpfen sollte. 

1. Jugend: Überflieger der Woche: Luis Jansen. Eindrucksvoll startete die Jugendmannschaft in die Saison. Vom Verlust des Anfangsdoppels erholten sich Luis Jansen, Rene Baumann und Philip Hamacher schnell. Nach dem Ausgleich durch Philip überzeugten die Jungs mit fünf Dreisatzsiegen in Folge zur 6 : 1 Führung. Erst jetzt musste man zweimal gratulieren, ehe Luis mit seinem dritten Erfolg den Sieg perfekt machte. Rene und Philip steuerten jeweils zwei Siege zum Erfolg bei.

Joomla Plugin