7. Spieltag Saison 2018 / 19

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details

1. – 3. Herrenmannschaft verlieren, Pascal Lukas überzeugt mit zwei Siegen

4. – 5. Herrenmannschaft siegen, Gereon Geuchen, Marvin Krakau und Stefan Nalevanko bleiben ungeschlagen

 

Die ersten drei Herrenmannschaften konnten am Wochenende wieder keinen Punkt erringen.

Dagegen punkteten die unteren Mannschaften auf dem Weg ins Mittelfeld. Die beiden

Damenmannschaften waren spielfrei, während das Spiel der 1. Jugend auf Wunsch

von Homberg verlegt wurde.

 

 

Die Ergebnisse:

 

VfL Borussia Mönchengladbach – 1. Herren               9 : 0

2. Herren – TTC Straelen / Wachtendonk                    6 : 9

TS Krefeld – 3. Herren                                                  9 : 1

4. Herren – TTC Straelen / Wachtendonk IV                9 : 1

SV BR Vorstwald VI – 5. Herren                                   3 : 7

 

 

 

1. Herren: Schon in den Doppel geriet man auf die Verliererstraße. Alle drei Doppel gingen sang und klanglos in drei Sätzen an die Gastgeber. In den Einzeln

lief es nicht viel besser. Zwar retteten sich Carsten Riechert und Tim Ketelaers in den Entscheidungssatz, mussten aber am Ende doch gratulieren. Hinzu kamen noch je ein Satz durch Marcel Brunner und Andreas Dickmann. Durch diese klare Niederlage im Kellerduell rutschte man auf den letzten Tabellenplatz.

2. Herren: Eine gute Chance verpasste die Reserve, um Anschluss ans Mittelfeld zu gewinnen. Ohne den verletzten Thommy Kuemmel lief es schon in den Doppeln nicht rund.  Lediglich Markus Wilden / Reiner Kolling hielten die Fahne hoch. Markus Wilden erspielte den Ausgleich zum 2 : 2, ehe Pascal Lukas groß auftrumpfte und den Spitzenspieler im fünften Satz mit 11 : 9 bezwang. Dann kam aber eine lange Durststrecke. Im mittleren und unteren Paarkreuz konnte kein Punkt gewonnen werden. Als dann auch Markus Wilden verlor, lag man 3 : 7 zurück. In einem guten Spiel verkürzte erneut Pascal Lukas. Davon ließen sich Robert Kranen und Sebastian Ganser anstecken und sicherten der Mannschaft die Anschlusspunkte zum 6 : 7. Diesen kurzen Höhenflug konnte das untere Paarkreuz aber nicht fortsetzen. Auch die Reserve lieg aktuell auf dem letzten Tabellenplatz, hat aber nur drei Punkte Rückstand zum 6. Platz.

3. Herren: Gegen auf den Aufstiegskandidaten aus Krefeld war kein Kraut gewachsen. In den Doppeln gewannen Claus Küchen / Andre Mombers. Den Sieg auf der Pfanne hatte Gregor Pendzich, als er hauchdünn im fünften Satz mit 10 : 12 unterlag. Alle anderen Spiele wurden in drei Sätzen zugunsten der Krefelder entschieden. Lediglich Tanja Straten hielt ihr Spiel lange offen, musste am Ende aber doch nach fünf Sätzen gratulieren.

4. Herren: Im Spiel der Tabellennachbarn (Neunter gegen Zehnter) landete die Mannschaft um Heinz Aandekerk einen Kantersieg. Während beide Mannschaftsführer bei der Begrüßung von einem knappen und langen Spiel ausgingen, war die Wirklichkeit ganz anders. In den Doppeln punkteten Andre Mombers / Michael Ganser und Wolfgang Ziegelitz / Heinz Aandekerk. Nach einer 1 : 0 Satzführung lagen Michael Kresken / Günter Straten im zweiten Satz schon hoch zurück, bevor sie den Satz noch zur 2 : 0 Führung gewannen. Trotzdem verloren sie im fünften Satz 9 : 11. Dies blieb die Einzige Niederlage am Sonntagmorgen. In jeweils drei Sätzen schraubten Michael Ganser, Andre Mombers und Michael Kresken das Resultat auf 5 : 1. Nach gewonnenem ersten Satz lag Günter Straten dan 1 : 2 zurück, bevor er wieder Sicherheit erlangte und sein Spiel im Entscheidungssatz für sich entschied. Wolfgang Ziegelitz gewann anschließend in drei Sätzen. Kurios begann das Spiel des Mannschaftsführers. Im ersten Satz bekam Heinz Aandekerk kein Bei auf die Erde und verlor 1 : 11. Dann steigerte er sich enorm und gewann Durchgang zwei und drei zur 2 : 1 Führung. Trotzdem machte er es noch einmal spannend, denn im vierten Satz hatte er beim 9 : 11 wieder das Nachsehen. Den Entscheidungssatz gewann er mit seiner Routine. Den Schlusspunkt setzte Michael Ganser mit seinem zweiten Sieg. Durch diesen deutlichen Erfolg kletterte man auf den siebten Tabellenplatz.

5. Herren: Beide Anfangsdoppel wurden verloren. Dann holte man vier Punkte in Folge zur 4 : 2 Führung. Zuerst sicherten Gereon Geuchen und Sascha Krakau den Ausgleich. Dann gewannen Stefan Nalevanko und Marvin Krakau. Die zweite Einzelrunde begann mit einer knappen Niederlage von Sascha Krakau. Gereon Geuchen gewann anschließend auch sein zweites Einzel. Spannend machten es Marvin Krakau und Stefan Nalevanko. Beide mussten in den fünften Satz, behielten hier aber die Oberhand und sicherten mit zweiten Siegen den Erfolg der Mannschaft.

Joomla Plugin
   

Termine  

   
© 2018 - SC Blau Weiss Mülhausen 1970 e.V.