Termine

   

Body fit

   

Sponsoren

   

3. Spieltag Saison 2018 / 19

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details

1. Herren schrammt an Überraschung vorbei

Tim Ketelaers und Thommy Kuemmel bleiben ungeschlagen

Das Wochenende verlief für Blau-Weiß durchwachsen. Die 1. Herrenmannschaft musste eine unglückliche Niederlage einstecken. Die Reserve hatte sich gegen Nieukerk mehr erhofft, dagegen war die 3. Vertretung mit der knappe Niederlage zufrieden. Die 4. und 5. Mannschaft holten die einzigen Punkte im Herrenbereich.

Den Damen gelingt ein Kantersieg gegen die eigene 2. Vertretung. Die 1. Jugend marschiert Richtung Aufstieg.

 

Die Ergebnisse:

 

1. Damen – TTC BR Schaephuysen         5 : 5       

2. Damen – 1. Damen                               1 : 9

 

TSV Krefeld-Bockum II – 1. Herren           9 : 7

2. Herren – TSV Nieukerk                         6 : 9

TSV Krefeld-Bockum III – 3. Herren          9 : 5

4. Herren – TSV Nieukerk III                     8 : 8

TTV Falken Rheinkamp VI  - 5. Herren     5 : 5

 

1. Jugend – Hüler SV                                8 : 2

2. Jugend – SV BR Forstwakd II               8 : 2

TTF Neukirchen - 1. Schüler                     5 : 5

 

 

 

1. Damen: Knackpunkt des Spiels war

das Eröffnungsdoppel. Äußerst knapp in vier Sätzen verloren Kathrin Ganser / Kathrin Barth 10 : 12, 11 : 5, 12 : 14 und 8 : 11. Im ersten Einzel konnte Nina Straten dann zwar zum 1 : 1 ausgleichen, aber es reichte trotz dreier Erfolge von Kathrin Ganser und einem Sieg von Shirley Feldbaum nicht mehr zum Sieg. Endstand 5 : 5 und 18 : 17 Sätze bei 319 : 292 gespielten Bällen.

2. Damen: In der Bezirksklasse stand das Spiel der Reserve gegen die 1. Damenmannschaft an. Nach anfänglichen Terminproblemen bekamen doch beide Mannschaften ein Team zusammen. Hier setzte sich unerwartet deutlich die 1. Damen durch, die ohne Spitzenspielerin Kathrin Ganser auskommen musste. Das Doppel gewannen Kathrin Barth / Nina Straten gegen Susanne Fiedler / Tanja Straten in fünf Sätzen. Direkt im ersten Einzel gelang der Reserve dann der einzige Sieg des Tages, als Susanne Fiedler nach einem 0 : 2 Rückstand noch gegen Nina Straten gewann. Kathrin Barth brachte die Reserve wieder in Rückstand. Nach einer 2 : 0 Satzführung musste sie den Ausgleich hinnehmen, setzte sich aber im Entscheidungssatz deutlich gegen Tanja Straten durch. Erneut Nina Straten und dann Shirley Feldbaum erhöhten die Führung auf 4 : 1. Ein Knackpunkt des Spiels war sicherlich der Fünfsatzerfolg von Kathrin Barth gegen Susanne Fiedler, als sie nach einem 0 : 2 Satzrückstand das Spiel noch drehte. Shirley, Nina und Kathrin gewannen relativ klar ihre Spiele zum 8 : 1, ehe es Shirley im letzten Spiel des Tages schwer hatte, gegen Susanne. Trotz einer Wadenverletzung setzte sich Susanne tapfer zur Wehr, war aber am Ende machtlos. So gewann die jüngeren Spielerinnen gegen die erfahreneren Spielerinnen unerwartet deutlich und sicher einen Tick zu hoch.

1. Herren: Nach den Doppeln stand es durch die Erfolge von Marcel Brunner / Jörg Föhrweißer und Carsten Riechert / Tim Ketelaers 2 : 1. Aber im Laufe des Spiels war im oberen Paarkreuz kein Blumentopf zu gewinnen. Alle vier Spiele gingen verloren. Da auch im mittleren Paarkreuz nur ein Sieg durch Andreas Dickmann zu Buche stand, kam es zum Schlussdoppel. Denn „Ersatzmann“ Thommy Kuemmel und Neuzugang Tim Ketelaers behielten im unteren Paarkreuz eine weiße Weste. Das Schlussdoppel verlief sehr spannend. Sowohl den ersten, als auch den dritten Satz konnten Marcel Brunner / Jörg Föhrweißer jeweils in der Verlängerung gewinnen (13 : 11, 14 : 12), aber trotz der 2 : 1 Führung blieben am Ende beide Punkte in Krefeld.

2. Herren: Mit hohen Erwartungen war die 2. Mannschaft in die Partie gegangen. Aber schon zu Beginn wurden zwei Doppel verloren. Nur die Paarung Robert Kranen / Stephan Heitzer punktete nach verlorenem ersten Satz. Gewohnt stark präsentierte sich Markus Wilden bei seinem anschließenden Dreisatzsieg. Danach lief nichts mehr zusammen. Fünf Spiele in Folge, davon vier im Entscheidungssatz gingen an die Gäste. So stand es zur Halbzeit 2 : 7. Mit seinem zweiten Einzelsieg, wieder in drei klaren Sätzen, läutete Markus die Aufholjagd ein. Thomas Kuemmel und Pascal Lukas verkürzten jeweils in fünf Sätzen zum 5 : 7 und es kam wieder Hoffnung auf. Aber in den letzten drei Einzeln konnte nur noch Sebastian Ganser gewinnen. So war die Niederlage besiegelt.

3. Herren: In den Doppeln siegten Andre Mombers / Michael Ganser. In den Einzeln merkte man Thomas Jozefow, der erstmals zum Einsatz kam, den Trainingsrückstand noch an. Dagegen war Gregor Pendzich im ersten Spiel eine Bank. Nach 11 : 9 im ersten Satz steigerte er sich kontinuierlich und gewann klar 11 : 7, 11 : 2 zum 2 : 3 Zwischenstand. Im mittleren Paarkreuz hielt Duy Le mit seinem Sieg die Partie weiter offen. Unten siegte Michael Ganser in drei Sätzen gegen den ehemaligen Blau-Weißen Bodo Platen. So stand es nach dem ersten Durchgang 4 : 5. Im zweiten Durchgang gelang nur noch Claus Küchen ein Erfolg.

4. Herren: Wieder musste sich die „Oldie-Truppe“ mit einem Unentschieden zufrieden geben. Nach den Doppeln führte man durch die Erfolge von Andre Mombers / Michael Ganser und Kurt Gilgen / Heinz Aandekerk 2 : 1. Diese Führung wurde im oberen Paarkreuz verspielt. Das machten Thomas Bröxkes und Günter Straten in der Mitte wett. Hinzu kam ein Sieg von Heinz Aandekerk im unteren Paarkreuz. So ging man zur Halbzeit 5 : 4 in Front. Diese Führung hielt aber wieder nicht lange, denn erneut ging das obere Paarkreuz leer aus. Günter Straten, mit seinem zweiten Einzelsieg und Kurt Gilgen stellten den Ausgleich zum 7 : 7 her. Auch im zweiten Einzel gewann Heinz Aandekerk klar in drei Sätzen und wurde so, einschließlich seines Erfolgs im Doppel zum Man of the Match. Im Schlussdoppel konnten Michael Ganser / Andre Mombers den Sack nicht zumachen.

5. Herren: Bereits am Freitagabend trennte man sich Unentschieden. Nach den Doppeln stand es 1 : 1. Tanja Straten / Vincent Tschöp glichen aus. Einen wichtigen Sieg steuerte Tanja Straten im ersten Einzel bei.  Das blieb auch der einzige Sieg an den beiden Spitzenpositionen. Stefan Nalevanko musste am dritten Spieltag seine erste Niederlage einstecken. Revanchierte sich aber im zweiten Einzel mit einem klaren Dreisatzsieg. Unser Nachwuchsspieler Vincent Tschöp trumpfte groß auf und konnte mit seinen beiden Siegen die Punkteteilung sichern. Im zweiten Einzel behielt er eiserne Nerven, als er beim 2 : 2 Satzstand im fünften Satz 11 : 9 gewann.

1. Jugend: Einen tolle Start legt die der Nachwuchs hin. Nach 10 : 0 im ersten Spiel, wurde jetzt der direkte Verfolger 8 : 2 nach Hause geschickt. Mit einer guten Mannschaftsleistung behaupteten Gereon Geuchen, Marvin Krakau, Vincent Tschöp und Luis Jansen die Tabellenführung.

2. Jugend: Mit einem 8 : 2 Erfolg betrieben Rene Baumann, Louis Kornberger, Ben Kadagies und Cedric Dengler Wiedergutmachung. (Im ersten Spiel hatte man am grünen Tisch wegen einer falschen Aufstellung verloren, das Kuriose, auch der Gegner hatte falsch aufgestellt.) Dabei waren alle Spieler mit Siegen am Erfolg beteiligt.

1. Schüler: In einem ausgeglichenem Spiel konnten Ben und Jan Fenten, Robert Wagner und Simon Thiem beim 5 : 5 unentschieden zwei Punkte mit nach Hause nehmen.

Joomla Plugin
   
© 2022 - SC Blau-Weiß Mülhausen 1970 e.V.