Termine

   

Body fit

   

Sponsoren

Maria und Dimi
   

1. Spieltag Saison 2018 / 19

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details

Guter Einstand von Tim Ketelaers und Stefan Nalevanko

Remis für 2. Herrenmannschaft 

Es geht wieder los. Bereits am Freitag eröffnete die 2. Herrenmannschaft die Saison bei Blau-Weiß. Während die 1. Damenmannschaft noch spielfrei war, hatte die 1. Herren ihr Spiel verlegt. Die Schüler und Jugendlichen greifen erst am nächsten Spieltag ins Geschehen ein. Von vier Herrenteams mussten direkt drei gegen Anrath spielen. Es gelang an diesem Wochenende zwar kein Sieg, aber es gab zwei wichtige Unentschieden.

 

Die Ergebnisse:

2. Damen – TV Ratheim                      2 : 8

2. Herren – Anrather TK III                  8 : 8

Anrather TK IV – 3. Herren                 9 : 4

4. Herren – Anrather TK VIII               8 : 8

TTC Schaephuysen III – 5. Herren      6 : 4

 

Damen II: Die Partie begann mit einem Krimi im Doppel. Melanie Peter / Tanja Straten gewannen den ersten Satz 11 : 9. Mit dem gleichen Ergebnis gingen der zweite Satz und dritte Satz zum 1 : 2 Zwischenstand, an die Gäste. Lediglich der vierte Satz fiel beim aus 11 : 4 Erfolg aus der Rolle. Im Entscheidungssatz

stand es bis zum Schluss ausgeglichen. Letztlich hatten Melanie / Tanja aber den Erfolg beim 13 : 11 auf ihrer Seite und brachten ihre Farben in Führung. In der Folge gewann nur noch Melanie ein Einzel. Vier Einzel gingen im fünften Satz verloren.

Herren II: Eine geschlossenen Mannschaftsleistung bescherte der Reserve den ersten Punkt. Man of the Match wurde Markus Wilden (zwei Einzelsiege und zwei Doppelerfolge). Mit zwei Doppelerfolgen, durch Markus Wilden / Reiner Kolling und Thommy Kuemmel / Sebastian Ganser, startete man in die erste Partie der Saison. Auch das dritte Doppel mit Pascal Lukas / Tim Ketelaers sah schon wie der sichere Sieger aus, (2 : 0 Satzführung) aber dann riss der Faden und man musste doch gratulieren. In drei klaren Sätzen schraubte Markus Wilden die Führung auf 3 : 1. Danach gelang es im ersten Durchgang nur noch unserem Neuzugang Tim Ketelaers einen Punkt zu ergattern. Dabei lag er schon 0 : 2 in den Sätzen hinten, ehe er sicherer wurde und den vierten Punkt erzielte. Zur Halbzeit als 4 : 5. Die zweite Hälfte begann mit dem zweiten Einzelerfolg von Markus. Im mittleren Paarkreuz konnte Pascal Lukas in vier Sätzen zum 6 : 6 ausgleichen. Danach brachte Tim seine Kameraden nach langer Zeit mal wieder in Führung, damit gelang ihm ein super Einstand für seine Mannschaft.  Nach zwei weiteren Niederlagen musste das Schlussdoppel über Punkteteilung oder Niederlage entscheiden. Hier ließen aber Markus / Reiner nicht viel anbrennen. Unter dem Jubel der Mannschaftskameraden und der Zuschauer sicherten sie der Mannschaft einen Punkt.

Herren III: Man of the Match: Gregor Pendzich. Ohne große Ambitionen fuhr man nach Anrath. Im Doppel kämpften sich Gregor Pendzich / Christian Celler nach einem 0 : 2 Satzrückstand noch einmal zurück und glichen zum 2 : 2 aus. Der fünfte Satz stand auf des Messers Schneide, ging aber mit 12 : 10 an Anrath. Gewohnt stark zeugten sich Duy Le / Claus Küchen, sie gewannen in drei Sätzen. Für die knappe Doppelniederlage revanchierte sich Gregor im Einzel. Nach gewonnenem ersten Satz lag er schnell 1 : 2 zurück, konnte den vierten Satz dann mit 14 : 12 für sich entscheiden und behielt auch beim 13 : 11 im Entscheidungssatz die Nerven. Dies blieb der einzige Einzelerfolg in der ersten Runde. Im zweiten Durchgang war es wieder Gregor, der diesmal in drei Sätzen den Punkt holte. Christian Celler gelang in fünf Sätzen, nach einer 2 : 0 Satzführung, der vierte und letzte Punktgewinn an diesem Abend. Nachdem man mit einer klaren Niederlage (vielleicht ein Ehrenpunkt) gerechnet hatte, konnte man erhobenen Hauptes nach Hause fahren.

Herren IV: Ohne Spitzenspieler Erhard Samans musste man sich mit einem Unentschieden zufrieden geben. Man of the Match wurde Andre Mombers. Er war an vier Punkten beteiligt. In den Doppeln konnten nur Andre Mombers / Wolfgang Ziegelitz punkten. Diese knappe Niederlage wandelten Andre Mombers und Michael Ganser in einen knappen 3 : 2 Vorsprung aus. Erst im letzten Einzel der ersten Runde konnte Werner Kopp mit seinem Sieg wieder den Anschluss zum 4 : 5 herstellen. Erneut waren es Andre und Michael die ihre Mannschaft in Führung brachten. Nach einer kleinen Durststrecke gelang Werner mit seinem zweiten Einzelsieg erneut der wichtige Anschlusspunkt. Nach dem Satzausgleich zum 2 : 2 hatte er seinem Gegner den Zahn gezogen. Im Entscheidungssatz setzte er sich 11 : 1 durch. Im Schlussdoppel ließen Andre / Wolfgang ihre Mannschaftskameraden kurz zittern, als man den ersten Satz verlor. Dann wurden sie immer sicherer und gewannen verdient 11 : 8, 11 : 5 und 11 : 3. Wir knapp die Partie war, zeigt auch das Verhältnis der gespielten Bälle: 539 : 539. So hat man einen ersten Punkt auf dem Konto.

Herren V: In der Vierergruppe musste sich unsere fünfte Vertretung knapp beugen. Man of the Match war unser neuer Spieler Stefan Nalevanko. Im Doppel punkteten Vater und Sohn Tschöp im fünften Satz verdient mit 11 : 6. Im Folgenden kamen drei zum Teil knappe Niederlagen auf das Konto der 5. Herren. Erst Stefan Nalevanko konnte den Bann brechen und gewann klar in drei Sätzen. Anschließend verkürzte Spitzenspieler Sascha Krakau in fünf langen Sätzen (14 : 12 im Fünften) auf 3 : 4. Den letzten Punkt erspielte wieder Stefan zum 4 : 6 Endstand.

Fazit: Es wird eine schwierige Saison für alle Mannschaften. Da wird die Kameradschaft und der Zusammenhalt in den Teams enorm wichtig sein. Unsere beiden neuen Spieler Tim Ketelaers und Stefan Nalevanko fanden mit jeweils zwei Einzelsiegen einen guten Einstieg in die Saison.

Joomla Plugin
   
© 2022 - SC Blau-Weiß Mülhausen 1970 e.V.